==> Welche 2016er PKV-Tarife sind die besten? Testsiegervergleich hier anfordern!

Private Krankenversicherung Kosten – konkret

Höherverdienende Angestellte und Selbstständige können sich wie Beamte privat krankenversichern. Schnell kommt dann die Frage auf, welche Kosten eine private Krankenversicherung eigentlich verursacht. Für Beamte ist die PKV in der Regel am günstigsten, aber auch Angestellte und Selbstständige können günstige und leistungsstarke Tarife finden. Die Mitversicherung der Kinder kostet im Gegensatz zur GKV extra. Dafür sinken die Beiträge i.d.R. durch Wegfall von Beitragsanteilen zum jeweiligen Zeitpunkt, wenn sich Kinder selbst versichern müssen, Krankentagegeldversicherungen oder die Beitragsanteile für die Altersrückstellungen wegfallen.

Private Krankenversicherung Kosten – konkret

Je nach dem, welcher Berufsgruppe man angehört, sind die Kosten für eine private Krankenversicherung  höher oder geringer. Am günstigsten kommen meistens die Beamten weg, weil sie nicht unerheblich vom Dienstherren durch Beihilfeleistungen unterstützt werden. Angestellte zahlen ebenfalls i.d.R. nur etwa die Hälfte der Beiträge selbst, das der Arbeitgeber wie in der GKV auch einen Zuschuss zahlt. Auch Selbstständige finden in der PKV günstige Tarife mit attraktiven Leistungen. Die Preisspanne beginnt bei rund 50 Euro monatlich für Beamtenanwärter und Referendare. Nach oben kann eine private Krankenversicherung auch mehrere Hundert Euro kosten.

Private Krankenversicherung Rechner

Wer die Kosten für eine private Krankenversicherung selbst ermitteln möchte, findet im Internet zahlreiche Formulare, über die ein PKV-Vergleich angefordert werden kann. Besser – aber selten – ist dann schon die Möglichkeit, für sich selbst ein passendes PKV-Angebot aus einer Vielzahl von Anbietern zu berechnen.  Aus diesem Grund besteht für PKV-Interessenten aller Berufsgruppen (auch Mediziner) hier bei PKV-Data die Möglichkeit, selbst die Kosten einer privaten Krankenversicherung zu berechnen und erst dann einen Vergleich bzw. das konkrete Angebot anzufordern (siehe PKV-Rechner).

Private Krankenversicherung – Kosten Kind

Während es in der GKV die sogenannte Familienversicherung gibt, müssen Kinder in der PKV mit einem eigenen Beitrag versichert werden. Der Monatsbeitrag für Kinder ist deutlich günstiger als für Erwachsene. Je nach Familiensituation kann sich die PKV auch für Privatversicherte mit bis zu drei Kindern rechnen, zumal die Kinder später wieder aus dem Vertrag der Eltern (falls beide privat versichert sind) herausfallen. PKV-Beiträge für Kinder können Sie ebenfalls hier berechnen.

Private Krankenversicherung – Kosten im Alter

Im Alter können die Beiträge bei privaten Krankenversicherungen aus verschiedenen Gründen deutlich ansteigen. Daher ist es gut zu wissen, dass in den PKV-Beiträgen ist auch eine Art Altersvorsorge enthalten. Die sogenannten Alterungsrückstellungen, die über die Jahre bis zum 60. Lebensjahr aufgebaut werden, wirken den Beitragsanpassungen im Alter entgegen. Zum einen entfallen also die Zusatzbeiträge für die Alterungsrückstellungen, die im Monatsbeitrag bereits eingerechnet sind, ab dem 60. Lebensjahr, zum anderen wirken die angesammelten Rückstellungen beitragsentlastend. Extreme Beitragsanpassungen, besonders im Alter, sollen so vermieden werden. Ein weitere Vorteil besteht darin, dass diese Alterungsrückstellungen bei einem Wechsel in einen anderen Tarif bei der eigenen Gesellschaft in voller Höhe mitgenommen werden können. So steht einem Wechsel in später aufgelegte günstigere Tarife mit gleichartigen Leistungen nichts mehr im Weg.

PKV-Data-Tipp:

Wenn Sie selbst PKV-Beispiele rechnen wollen, nutzen Sie unserem PKV-Kostenrechner!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *