Tag Archives: Bessere Leistungen

Hanse Merkur | Tarif Pro Fit (AZP,PS3,PSV,PVN)

Tarif Pro Fit (AZP, PS3, PSV, PVN) – im PKV-Data Tarifcheck

Heute betrachten wir im PKV-Data-Tarifcheck den Tarif Pro Fit der Hanse Merkur Krankenversicherung. Die Hanse Merkur Krankenversicherung ist in den letzten Jahren  in zahlreichen Tests sehr oft positiv bewertet worden. Testnoten von “Sehr Gut” sind für die Tarife der Hanse Merkur Versicherungsgruppe dabei keine Seltenheit. Natürlich muss man auch bei solchen Voraussetzungen etwas genauer hinsehen und den Testtarif mit anderen Anbietern vergleichen. Schauen wir aber zuerst noch auf unseren Tarif-Steckbrief:

Tarif-Steckbrief:

  • Tarifliche Selbstbeteiligung: 0 Euro
  • Facharztprinzip: ja (also kein Hausarztprinzip)
  • Stationäre Leistungen: 1-oder 2 Bett-Zimmer + Chefarztbehandlung
  • Zahnleistungen: gut (Zahnbehandlung 100%, Zahnersatz 80%)
  • Günstiger Einsteigertarif mit ansprechendem Leistungsniveau

 

Tarif Pro Fit berechnen und vergleichen

Die Tarifleistungen im Detail:*

 

Leistungsübersicht
Maximale Selbstbeteiligung
0,00 €
Bettenleistung
Ein- oder Zweibettzimmer / Chefarzt
Facharztprinzip
ja
Zahnbehandlung
100 %
Zahnersatz
80 %
ALLGEMEINER TARIFBEREICH
Wie lange besteht Versicherungsschutz bei vorübergehendem Aufenthalt im außereuropäischen Ausland?
AZP, PS3, PSV 1 Monat, bei med. Notwendigkeit darüber hinaus, ansonsten ab 2. Monat Leistungseinschränkung ohne Vereinbarung.
Ist der 31.12. des Jahres der mögliche Kündigungstermin?
AZP, PS3, PSV Zum Ende Kalenderjahr.
Wie lang ist die Mindestlaufzeit des Vertrages?
AZP, PS3, PSV 2 Jahre.
Ist die Selbstbeteiligung bei Kindern und Jugendlichen hälftig?
AZP, PS3, PSV Dieser Punkt entfällt, da Tarif keine SB vorsieht.
Auf welche Teilbereiche bezieht sich der tariflich vereinbarte Selbstbehalt?
AZP, PS3, PSV Punkt entfällt, da kein Selbstbehalt.
Erfolgt ein Verzicht der Wartezeiten oder erfolgt ein Anrechnung?
AZP, PS3, PSV Ja, besondere Wartezeiten, ansonsten mit ärztl. Zeugnis oder Anrechnung bei Wechsel aus PKV/GKV.
Handelt es sich um einen Optionstarif?
AZP, PS3, PSV Nein.
AMBULANTER TARIFBEREICH
Wird für ambulante ärztliche Behandlungen geleistet?
AZP Ja, amb. Heilbehandlung gemäß tariflicher Erstattungssätze.
Werden Arznei- und Verbandmittel erstattet?
AZP Ja, 100%, keine Nährmittel und Zusätze.
Werden ambulante Kurleistungen erstattet?
AZP Ja, 100%.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
AZP Ja, erfolgsabhängig. Höhe der BRE noch nicht bekannt. Weiterhin siehe unter „Besonderheiten“ (Pauschalerstattung f. Gesundheitsleistungen)!
Gibt es Besonderheiten?
AZP Ja, Hebammenhilfe, Hausentbindung, amb. OP, 6 MB Pauschalleistung, Service „Die Gesundheitsprofis“.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
AZP Nein, Erstattung bis zum Höchstsatz der GOÄ.
Werden Heilmittel erstattet?
AZP Ja, 100%.
Werden Heilpraktikerleistungen erstattet?
AZP Ja, 100%.
Werden Hilfsmittel erstattet?
AZP Ja, 100% mit Einschränkungen.
Wird für Naturheilverfahren geleistet?
AZP Ja, 100% für umfangreiche Methoden und Verfahren.
Wird für Psychotherapie geleistet?
AZP Ja, 90%, max. 50 je Kalenderjahr, nur nach Zusage VR.
Werden Sehhilfen erstattet?
AZP Ja, 100% bis 260 Euro alle 24 Monate.
Werden die Transportkosten zu einer ambulanten Heilbehandlung erstattet?
AZP Ja, 100% unter bestimmten Voraussetzungen.
Wird für Vorsorgeuntersuchungen geleistet?
AZP Ja, 100% auch über gesetzlich eingeführte Programme.
Werden Schutzimpfungen erstattet?
AZP Ja, bestimmte Impfungen vor Auslandsreisen, max. 100 Euro / Jahr.
Wird für eine häusliche Krankenpflege geleistet?
AZP Ja, 100%.
Werden Entziehungsmaßnahmen erstattet?
AZP Ja, 70% für amb. Entwöhnungsbehandlungen mit Einschränkungen.
Wird für nicht-ärztliche ambulante palliative Versorgung geleistet?
AZP Ja.
DENTALER TARIFBEREICH
Wie hoch ist der Erstattungssatz für Zahnbehandlung?
AZP Ja, 100%.
Wie hoch ist der Erstattungssatz für Zahnersatz?
AZP Ja, 80%.
Wie hoch ist der Erstattungssatz für kieferorthopädische Maßnahmen?
AZP Ja, 80%.
Werden Material- und Laborkosten erstattet?
AZP Ja, gem. Preis-/Leistungsverzeichnis des VR.
Werden Einlagefüllungen (Inlays) erstattet?
AZP Ja, 80%.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
AZP Nein, Erstattung bis zum Höchstsatz der GOZ.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
AZP Ja, erfolgsabhängig. Höhe der BRE noch nicht bekannt. Weiterhin siehe unter „Besonderheiten“ (Pauschalerstattung f. Gesundheitsleistungen)!
Ist dem Versicherer vor Behandlungsbeginn ein Heil- und Kostenplan vorzulegen?
AZP Nein.
Sieht der Tarif eine Zahnstaffel vor?
AZP Ja, Staffelung in den ersten 6 Jahren, ab 7 Jahr unbegrenzt.
Entfällt die mögliche Zahnstaffel bei Unfall?
AZP Ja.
Gibt es Besonderheiten?
AZP Ja, 6 MB Pauschalleistung, „Die Gesundheitsprofis“.
Wie werden Implantate erstattet?
AZP Implantate werden wie Zahnersatz ohne weitere Einschränkungen erstattet.
STATIONÄRER TARIFBEREICH
Werden Ausgleichsleistungen bei Nichtinanspruchnahme von Wahlleistungen erstattet?
PS3 Nein, keine Leistungen. PSV Ja, insgesamt 60 Euro KHT bei Verzicht auf Wahlleistungen.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
PS3, PSV Erfolgsabhängig.
Gibt es Besonderheiten?
PS3 Ja, „Die Gesundheitsprofis“. PSV Ja, Rücktransporterstattung bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt, Rooming-In, „Die Gesundheitsprofis“.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
PS3 Nein, Erstattung bis zum Höchstsatz der GOÄ. PSV Ja, unter best. Voraussetzungen.
Werden stationäre Kurleistungen erstattet?
PS3, PSV Nein, keine Leistungen.
Welche Kostenerstattung sieht der Tarif bei einer stationären Heilbehandlung vor?
PS3 Ja, 100% für Regelleistungen. PSV Ja, 100% für 1- oder 2-Bettzimmer und Privatarzt.
Werden die Transportkosten zu einer stationären Behandlung erstattet?
PS3 Ja, 100% für Transporte vom/zum nächsten Krankenhaus. PSV Nein, keine Leistungen.
Welche Kostenerstattung sieht der Tarif bei einer stationären Psychotherapie vor?
PS3, PSV 100% gemäß des tariflichen Umfanges.
Bietet der Tarif ein zusätzliches Genesungsgeld?
PS3, PSV Nein, keine Leistungen.
Leistet der Tarif für Anschlussheilbehandlung?
PS3, PSV Ja, mit Einschränkungen.
Werden Entziehungsmaßnahmen erstattet?
PS3 Ja, 70%, max. 6 Wochen, außer b. Nikotinsucht.
Wird für Versorgung in einem stationären Hospiz geleistet?
PS3 Ja, 100%.

* Die Korrektheit, Vollständigkeit und ständige Aktualität der Inhalte und Daten kann nicht garantiert werden. Die Darstellung erfolgt deshalb ohne Gewähr.

 

 

Fazit unseres Hanse Merkur Tarif Pro Fit Test:

Die Leistungen des Tarifes können sich sehen lassen. Der Tarif Pro Fit (auch AZP) mit den Bestandteilen AZP, PS3, PSV, PVN ist ein attraktiver und leistungsstarker Einsteigertarif, in dem man auch auf Dauer gut aufgehoben sein kann. Wenn Sie wissen möchten, was er für Sie monatlich kostet und welche Alternativen es gibt, gehen Sie bitte hier weiter zu unserem PKV Rechner. Wir empfehlen Ihnen zur Tarifauswahl eine unabhängige Beratung heranzuziehen, die Sie über unseren PKV-Rechner kostenlos anfordern können.

Hallesche Krankenversicherung | Tarif Primo Bonus Z plus

Tarif Primo Bonus Z Plus – im PKV-Data Tarifcheck

Heute durchleuchten wir im PKV-Data-Tarifcheck der Tarif Primo Bonus Z plus der Hallesche Krankenversicherung. Die HALLESCHE Krankenversicherung a.G. firmiert als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VvaG) und gehört zum Alten Leipziger Konzern. Die HALLESCHE wurde im Jahr 1934 gegründet. Der Versicherungskonzern beschäftigt heute ca. 3.000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 3,6 Milliarden Euro.

 Tarif-Steckbrief:

  • Tarifliche Selbstbeteiligung: 0 Euro
  • SB-Varianten verfügbar (interessant für Selbstständige)
  • Facharztprinzip: nein (also Hausarztprinzip)
  • Stationäre Leistungen: 2 Bett-Zimmer + Chefarztbehandlung
  • Zahnleistungen: gut (Zahnbehandlung 100%,  Zahnersatz 75%)
  • Günstiger Einsteigertarif mit ansprechendem Leistungsniveau

 

 Tarif Primo Bonus Z plus berechnen und vergleichen

Die Tarifleistungen im Detail: *

Leistungsübersicht
Maximale Selbstbeteiligung
0,00 €
Bettenleistung
Zweibettzimmer / Chefarzt
Facharztprinzip
nein
Zahnbehandlung
100 %
Zahnersatz
75 %
ALLGEMEINER TARIFBEREICH
Wie lange besteht Versicherungsschutz bei vorübergehendem Aufenthalt im außereuropäischen Ausland?
Primo.Bonus Z plus Weltgeltung bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt.
Ist der 31.12. des Jahres der mögliche Kündigungstermin?
Primo.Bonus Z plus Zum Ende Versicherungsjahr.
Wie lang ist die Mindestlaufzeit des Vertrages?
Primo.Bonus Z plus 2 Jahre.
Ist die Selbstbeteiligung bei Kindern und Jugendlichen hälftig?
Primo.Bonus Z plus Dieser Punkt entfällt, da Tarif keine SB vorsieht.
Auf welche Teilbereiche bezieht sich der tariflich vereinbarte Selbstbehalt?
Primo.Bonus Z plus Kein absoluter Selbstbehalt, Bonus wirkt jedoch wie ein SB von 360 Euro.
Erfolgt ein Verzicht der Wartezeiten oder erfolgt ein Anrechnung?
Primo.Bonus Z plus Ja, bei Anrechnung einer PKV/GKV oder mit ärztl. Zeugnis.
Handelt es sich um einen Optionstarif?
Primo.Bonus Z plus Ja, dieser Tarif bietet ein Optionsrecht.
AMBULANTER TARIFBEREICH
Wird für ambulante ärztliche Behandlungen geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, keine Leistung für künstliche Befruchtung, Hausarzt-System
Werden Arznei- und Verbandmittel erstattet?
Primo.Bonus Z plus Erstattungsfähig sind 75 % bis zur Höhe von 2.000 Euro, der 2.000 Euro übersteigende Teil ist zu 100 % erstattungsfähig.
Werden ambulante Kurleistungen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja,  Aufwendungen für ambulante Heilbehandlung im tariflichen Rahmen, keine Leistung für Unterkunft und Verpflegung.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
Primo.Bonus Z plus Ja, bis zu 3 MB nach 5 Jahren und Bonusleistung.
Gibt es Besonderheiten?
Primo.Bonus Z plus Ja, Entbindung im Geburtshaus, Strahlendiagnostik und -therapie, Soziotherapie nach Zusage.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
Primo.Bonus Z plus Nein, Erstattung bis zum Höchstsatz der GOÄ.
Werden Heilmittel erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 75% bis zu den im tariflichen Heilmittelverzeichnis genannten Preisen.
Werden Heilpraktikerleistungen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, bis max. 1000 Euro Rechnungsbetrag zu 75%.
Werden Hilfsmittel erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, Hilfsmittel in einfacher Ausführung 75 %, wenn über 350 Euro 90 % bei Bezug über Partner der Gesellschaft. Eigenanteil ist begrenzt.
Wird für Naturheilverfahren geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, Erstattung von tariflich genannten Naturheilverfahren.
Wird für Psychotherapie geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 75 %, max. 50 Sitzungen pro Jahr.
Werden Sehhilfen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, für Sehhilfen bis 100 Euro alle 2 Jahre bzw. bei Sehschärfenänderung von mind. 0,5 Dioptien. Auch Lasik.
Werden die Transportkosten zu einer ambulanten Heilbehandlung erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, Notfalltransporte und Fahrten bei Dialyse, Tiefenbestrahlung und Chemotherapie.
Wird für Vorsorgeuntersuchungen geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100 % für Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzl. Programmen ohne Altersbegrenzung.
Werden Schutzimpfungen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, gemäß der STIKO, ärztl. Leistung zu 70/100% (Primärarztprinzip), Imstoff wie Arznei-Verbandmittel.
Wird für eine häusliche Krankenpflege geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100% für Sicherungspflege und Krankenhausvermeidungspflege.
Werden Entziehungsmaßnahmen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, max. 3 Entziehungsmaßnahmen, nicht bei Nikotinsucht.
Wird für nicht-ärztliche ambulante palliative Versorgung geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100% der erstattungsfähigen Aufwendungen für ärztlich verordnete spezialisierte ambulante Palliativversorgung.
DENTALER TARIFBEREICH
Wie hoch ist der Erstattungssatz für Zahnbehandlung?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100%.
Wie hoch ist der Erstattungssatz für Zahnersatz?
Primo.Bonus Z plus Ja, 75%.
Wie hoch ist der Erstattungssatz für kieferorthopädische Maßnahmen?
Primo.Bonus Z plus Ja, 75 %.
Werden Material- und Laborkosten erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, erstattungsfähig sind 75%.
Werden Einlagefüllungen (Inlays) erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 75%.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
Primo.Bonus Z plus Nein, Erstattung bis zum Höchstsatz der GOZ.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
Primo.Bonus Z plus Ja, bis zu 3 MB nach 5 Jahren und Bonusleistung.
Ist dem Versicherer vor Behandlungsbeginn ein Heil- und Kostenplan vorzulegen?
Primo.Bonus Z plus Ja, ab 2.500 Euro bzw. grundsätzlich bei Implantaten.
Sieht der Tarif eine Zahnstaffel vor?
Primo.Bonus Z plus Ja, bis zu 5.000 Euro jährlich ab dem 6. Jahr.
Entfällt die mögliche Zahnstaffel bei Unfall?
Primo.Bonus Z plus Ja.
Gibt es Besonderheiten?
Primo.Bonus Z plus Nein.
Wie werden Implantate erstattet?
Primo.Bonus Z plus Implantate werden nach Vorlage eines Heil- und Kostenplans wie ZE ohne weitere Einschränkungen erstattet. Bei Nichtvorlage hälftige Erstattung
STATIONÄRER TARIFBEREICH
Werden Ausgleichsleistungen bei Nichtinanspruchnahme von Wahlleistungen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, insgesamt 45 Euro bei Verzicht auf Wahlleistungen.
Werden Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit gewährt?
Primo.Bonus Z plus Ja, bis zu 3 MB nach 5 Jahren, und Bonusleistung.
Gibt es Besonderheiten?
Primo.Bonus Z plus Nein.
Wird auf die Einhaltung der Gebührenordnung verzichtet?
Primo.Bonus Z plus Nein, Erstattung max. bis zum Höchstsatz der GOÄ.
Werden stationäre Kurleistungen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, für ambulante Heilbehandlung, nicht für Unterkunft und Verpflegung.
Welche Kostenerstattung sieht der Tarif bei einer stationären Heilbehandlung vor?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100% für Regelleistungen, 2-Bettzimmer und Privatarzt.
Werden die Transportkosten zu einer stationären Behandlung erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, 100% für Transporte zum/vom nächstgelegenen geeigneten Krankenhaus.
Welche Kostenerstattung sieht der Tarif bei einer stationären Psychotherapie vor?
Primo.Bonus Z plus 100% gemäß des tariflichen Umfanges.
Leistet der Tarif für Anschlussheilbehandlung?
Primo.Bonus Z plus Ja, eine Zusage ist nicht nötig.
Werden Entziehungsmaßnahmen erstattet?
Primo.Bonus Z plus Ja, max. 3 Entziehungsmaßnahmen, nicht bei Nikotinsucht.
Wird für Versorgung in einem stationären Hospiz geleistet?
Primo.Bonus Z plus Ja, Erstattung auch für stationäre oder teilstationäre Versorgung in einem Hospiz
 Angebot anfordern

* Die Korrektheit, Vollständigkeit und ständige Aktualität der Inhalte und Daten kann nicht garantiert werden. Die Darstellung erfolgt deshalb ohne Gewähr.

 Tarif Primo Bonus Z berechnen und vergleichen

 

Unser Fazit:

Der Primo Bonus Z Plus ist ein attraktiver und leistungsstarker Tarif, in dem man auch auf Dauer gut aufgehoben sein kann. Schade ist nur, dass hier das Hausarztprinzio gilt und man vor dem Facharztbesuch erst den Hausarzt konsultieren muss. Ansonsten aber gibt es bei diesem Tarif am Preis-/Leistungsverhältnis nichts zu meckern. Wenn Sie jetzt weitere Informationen haben möchten und wissen wollen, was der Tarif monatlich kostet, gehen Sie bitte hier weiter zu unserem PKV-Rechner.

Krankenkassen verweigern medizinische Leistungen

Krankenkasse zahlt oft nicht

Weltweit werden die Deutschen um ihr Gesundheitssystem beneidet, das als eines der besten in der Welt gilt. Als Versicherter denkt man deshalb auch, dass die Krankenversicherung alles Notwendige bezahlt. Doch schaut man hinter die Kulissen, entdeckt man schnell, dass das nicht immer der Fall ist. Anscheinend werden Patienten von Krankenkassen, Kliniken und Medizinern regelmäßig und ohne ausreichende Begründung medizinische Leistungen verweigert.

14.500 Patientenbeschwerden

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), deren Aufgabe es unter anderem ist, den Patientenbeauftragten der Bundesregierung über Auffälligkeiten, Probleme und besonders wichtige Themen in der Patientenberatung zu informieren, hat innerhalb eines Jahres eine Analyse durchgeführt, bei der 75.000 Beratungsgespräche analysiert wurden. Über 14.500 Patientenbeschwerden über Akteure im Gesundheitswesen sind von April 2012 bis März 2013 bei der UPD eingegangen. Dabei wurden 4900 Fälle festgestellt, bei denen ein begründeter Verdacht bestand, dass Ärzte, Kliniken oder Krankenkassen den Patienten Leistungen verwehrten, auf die sie eigentlich einen Anspruch gehabt hätten. Allein zum Thema Krankengeld seinen ca. 4.800 Beschwerden bekannt.

Versicherte unter Druck gesetzt

Ans Tageslicht kam dabei unter anderem, dass Krankenkassen Zahlungen verweigerten, keine richtigen Auskünfte gaben und Versicherte sogar unter Druck setzten, trotz Arbeitsunfähigkeit wieder zur Arbeit zu gehen. Auch psychisch Kranke seien davon betroffen. Angesichts der derzeit vollen Kassen im Gesundheitswesen und rund 12 Milliarden Gewinn des Gesundheitsfonds kritisierte auch der Bundespatientenbeauftragte Wolfgang Zöller (CSU) dieses Verhalten und brachte schärfere gesetzliche Regelungen ins Spiel. Die vollständige Analyse kann auf der Homepage der UPD eingesehen werden: Monitor Patientenbefragung auf der UPD-Homepage.